Gewinnt Tickets für das Viertelfestival NÖ – Industrieviertel 2019


Viertelfestival NÖ - Industrieviertel 2019

Viertelfestival NÖ – Industrieviertel 2019

Die Projekte wurden aus 236 Einreichungen von einer 13-köpfigen Jury ausgewählt. Kulturinteressierte erwartet ein facettenreiches Programm: Regionalgeschichte trifft auf Experimentalfilm, Barocktänze auf Rock‘n‘Roll, traditionelle Blasmusik auf Polka-Rock, Zeitgeschichte auf Theater, Natur auf Kunst, Technik auf Performance.

Das komplette Programm & weitere Informationen findet Ihr unter www.viertelfestival-noe.at


Räuberpassion „Möada Liada! Oage G’schichtn!“

Räuberpassion - Möada Liada! Oage G’schichtn!

Seine Hinrichtung wollten Tausende sehen. Kein Wunder: Er war einer der richtig Bösen, der Holzknechtseppl. Mit seiner Bande, den Stradafüßlern, hat er die Bucklige Welt terrorisiert. Mord, Brand, das volle Programm. Sein Zeitgenosse Grasel war gegen ihn der reinste Ministrant. Der Holzknecht aus Edlitz hängte Leute verkehrt herum auf – manchmal mit dem Kopf im Ameisenhaufen. Und er ließ seine Opfer auf Bäume klettern – nur, um sie herunterzuschießen.

Das war vor 200 Jahren. Doch die Menschen in der Region waren fasziniert von den Geschichten, und so lebten sie weiter in ihren Köpfen und Herzen. Für das Viertelfestival gießen wir sie in Erzählungen, Szenen und Lieder: Dialektmoritaten über das Böse, das Gute und worüber man sonst noch nachdenkt, wenn einem g’scheit fad ist.

Ein Abend an der Schnittstelle zwischen Geschichte und G’schichtl, zwischen Erzählung, Legende, fake news und alternativen Fakten. In den Texten finden sich zahlreiche historische Originalzitate. Weil die Wirklichkeit immer noch das Schärfste ist – und nix für Kinder und für schwache Nerven.

Gewinnt auf freikarte.at Tickets für „Räuberpassion – Möada Liada! Oage G’schichtn!“


Franziska Schneider: Sie & Er komponieren

Sie & Er komponieren - Viertelfestival NÖ

Komponist*innentreff im Schloss Hernstein

In Konzertprogrammen sind Werke von Komponistinnen zugunsten der männlichen Kollegen meist unterrepräsentiert.

Beim Projekt „Sie & Er komponieren“ soll das Verhältnis ausgeglichen sein: Im Hof von Schloss Hernstein wird einen Tag lang geschlechter- und generatio­nen­über­greifend alte und zeitgenössische Musik, Ragtime und Jazz zu Gehör gebracht. Komplettiert wird das Programm durch eine Podiumsdiskussion sowie eine Führung durch das Schloss und das nahe gelegene Pechermuseum.

Gewinnt auf freikarte.at Tickets für die Matinee am Di 11. Juni 2018 um 11:10 Uhr

Termine / Programm: Di 11. Juni 2019:

  • 11 Uhr Eröffnung: Bläserquartett von Hernstein u. Trompetenfanfare von MS Triestingtal;
  • 11:10 Uhr Matinee mit Werken von Franz Schubert, Maria u. Michael, Salamon (Uraufführung), Sonja Huber, Maria Bach, Herbert Zagler, Franziska u. Otto Schneider, Leopoldine Blahetka, anschließend Podiumsdiskussion;
  • 15 Uhr Konzertstunde der Musikschule Triestingtal; 18 Uhr Pianist Andreas Woyke mit Werken der Ragtime Frauen, eigenen Kompositionen bis hin zu Jazz-u. Gegenwartsmusik.
  • Zwischen 16 und 17 Uhr Führung durch das Schloss.

„Unerzählte Geschichten“
„Fünf Pittner Geschichten“ für Sebastian Buchner

Unerzählte Geschichten Unerzählte Geschichten - Fünf Pittner Geschichten - Viertelfestival NÖ

Fünf bis dato unerzählte Geschichten aus der Pittener Vergangenheit haben ihren Weg in ein neues Buch gefunden. Die literarische Zeitreise führt von der Bronzezeit über das Mittelalter ins 20. Jahrhundert und in die Gegenwart.

Autor und Erzähler ist Sebastian Buchner, die Illustrationen stammen von Malerin Christine Buchner. Tänzerinnen und Musikerinnen machen die Geschichten aus Pitten als Dancing-Tales in zwei Performances lebendig.

Gewinnt auf freikarte.at Tickets für
Fr 14. Juni 2018 um 17:30 Uhr


Bea von Schrader: „100 Jahre Zwölftonmusik“

100 Jahre Zwölftonmusik - Viertelfestival NÖ

„Hommage an Josef Matthias Hauer“

Mit „100 Jahre Zwölftonmusik“ wird der runde Geburtstag der Zwölftonmusik gefeiert und des vor 60 Jahren verstorbenen Wiener Neustädter Komponisten Josef Matthias Hauer gedacht, der 1919 die erste Zwölftonkomposition verfasste.

Auf dem Programm stehen eine Ausstellung, u.a. von Originalen didaktischer Exponate zu Hauers Zwölftonspiel, die noch heute im Unter­richt an der Josef-Matthias-Hauer-Musikschule Wiener Neustadt eingesetzt werden. Workshops und Lecture-Konzerte vermitteln Wesen und Praxis des Zwölftonspiels.

Darüber hinaus geben Konzerte Einblick in Vergangenheit und Zukunft der Zwölftonmusik.

Gewinnt auf freikarte.at Tickets für der Vortrag von Werner Schulze „Logos und Melos. Zum Spannungsverhältnis zwischen Ferdinand Ebner und Josef Matthias Hauer“ am Sa 6. Juli 2018 um 18:30 Uhr


Das komplette Programm & weitere Informationen findet Ihr unter www.viertelfestival-noe.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.